Brief und Kommunikation im Wandel - Medien, Autoren und Kontexte in den Debatten des Investiturstreits

by Böhlau Verlag
State: New
£60.19
VAT included - FREE Shipping
Böhlau Verlag Brief und Kommunikation im Wandel - Medien, Autoren und Kontexte in den Debatten des Investiturstreits
Böhlau Verlag - Brief und Kommunikation im Wandel - Medien, Autoren und Kontexte in den Debatten des Investiturstreits

Do you like this product? Spread the word!

£60.19 incl. VAT
Only 1 items available Only 1 items available
Delivery: between Tuesday, 10 August 2021 and Thursday, 12 August 2021
Sales & Shipping: Dodax EU

Description

Der Investiturstreit galt lange als epochales Ereignis der mittelalterlichen Geschichte. Generationen von Historikern haben sich der Kontroverse gewidmet und dabei die großen politischen Themen diskutiert. Auch die jüngst belebte Debatte um Heinrichs IV. Gang nach Canossa hat den Blick auf die politischen Dimensionen konzentriert. Vor dem Hintergrund einer auf kulturgeschichtliche Fragen ausgerichteten Geschichtswissenschaft überrascht diese Verengung. Aus dieser Perspektive gilt es, die kommunikative Situation in den Mittelpunkt zu rücken, nach Medien der Auseinandersetzung zu fragen, nach räumlichen Dimensionen und nach jenen Veränderungen, die sich aus dem neuen kommunikativen Kontext für die Streitkultur ergaben.

Further information

Media Type:
Hardcover
Publisher:
Böhlau Verlag
Biography Artist:
Johrendt, Jochen
Jochen Johrendt ist Universitätsprofessor für Mittelalterliche Geschichte an der Bergischen Universität Wuppertal. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Geschichte des Papsttums und Italien, Hilfswissenschaften sowie Editorik und Quellenkunde.

Lubich, Gerhard
Gerhard Lubich, Jahrgang 1964, hat in Köln studiert und promoviert. Als Mitarbeiter der Regesta Imperii habilitierte er in Düsseldorf und ist seit dem SoSe 2007 Professor für Geschichte des Frühen und Hohen Mittelalters sowie der Historischen Hilfswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum.

Schrör, Matthias
Matthias Schrör ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Düsseldorf.

Becher, Matthias
Matthias Becher lehrt als Professor für mittelalterliche Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Hartmann, Wilfried
Wilfried Hartmann ist Professor em. für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Tübingen.

Wetzstein, Thomas
Thomas Wetzstein ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main.

Herbers, Klaus
Prof. Dr. Klaus Herbers ist Inhaber des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und seit 2005 Sekretär der Pius-Stiftung für Papsturkundenforschung.

Zingg, Roland
Roland Zingg war Assistent am Historischen Seminar der Universität Zürich. Gegenwärtig ist er Mitarbeiter der Monumenta Germaniae Historica in München.

Schieffer, Rudolf
Prof. Dr. Rudolf Schieffer ist Präsident der Monumenta Germaniae Historica a.D. und war Lehrstuhlinhaber für Mittelalterliche Geschichte an der Ludwig Maximilians-Universität München.

Hartmann, Florian
Prof. Dr. Florian Hartmann studierte in Berlin und Bonn. Nach der Promotion 2005 und Tätigkeiten am Deutschen Historischen Institut in Rom, Italien, 2007-2010, und Bonn folgte 2012 die Habilitation. Danach lehrte er an den Universitäten Bonn, Chemnitz, Aachen und Erlangen. Er ist Inhaber des Lehrstuhls für Wissensdiskurse des Mittelalters an der RWTH Aachen.
Language:
German
Number of Pages:
401
Summary:
Der Investiturstreit galt lange als epochales Ereignis der mittelalterlichen Geschichte. Generationen von Historikern haben sich der Kontroverse gewidmet und dabei die großen politischen Themen diskutiert. Auch die jüngst belebte Debatte um Heinrichs IV. Gang nach Canossa hat den Blick auf die politischen Dimensionen konzentriert. Vor dem Hintergrund einer auf kulturgeschichtliche Fragen ausgerichteten Geschichtswissenschaft überrascht diese Verengung. Aus dieser Perspektive gilt es, die kommunikative Situation in den Mittelpunkt zu rücken, nach Medien der Auseinandersetzung zu fragen, nach räumlichen Dimensionen und nach jenen Veränderungen, die sich aus dem neuen kommunikativen Kontext für die Streitkultur ergaben.

Master Data

Product Type:
Hardback book
Release date:
15 August 2016
Package Dimensions:
0.234 x 0.158 x 0.032 m; 0.76 kg
GTIN:
09783412505295
DUIN:
VH31IPVDVDN
Manufacturer Part Number:
44986042
£60.19
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.