Der Einfluss familienpolitischer Maßnahmen in der Bundesrepublik Deutschland auf die Geschlechterrollen und das Erwerbsleben

by Stoffels, Peter
State: New
(RRP): £14.50
£10.22
Savings: £4.28 (30%)
VAT included - FREE Shipping
Stoffels, Peter Der Einfluss familienpolitischer Maßnahmen in der Bundesrepublik Deutschland auf die Geschlechterrollen und das Erwerbsleben
Stoffels, Peter - Der Einfluss familienpolitischer Maßnahmen in der Bundesrepublik Deutschland auf die Geschlechterrollen und das Erwerbsleben

Do you like this product? Spread the word!

£10.22 incl. VAT
Only 1 items available Only 1 items available
Delivery: between 2021-05-24 and 2021-05-26
Sales & Shipping: Dodax

Check other buying options

1 Offer for £14.49

Sold by Dodax EU

£14.49 incl. VAT
State: New
Free Shipping
Delivery: between 2021-05-24 and 2021-05-26
View other buying options

Description


Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 2,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Veranstaltung: Familienpolitik im internationalen Vergleich, Sprache: Deutsch, Abstract: "Kinder kriegen die Leute sowieso", davon war der ehemalige Bundeskanzler Konrad Adenauer Anfang der 50er Jahre überzeugt. Adenauer behielt nur bis Mitte der 1960er Jahre Recht, danach sank die Geburtenrate in Deutschland rapide ab und stagniert seit etwa den 1990er Jahren auf geringem Niveau. Im internationalen Vergleich steht Deutschland damit zwar nicht alleine dar, jedoch gibt es noch eine Reihe von Ländern, in denen die Geburtenrate nicht derart stark zurückgegangen ist oder deren Rate zumindest nicht seit 20 Jahren stagniert. In den Skandinavischen Ländern und in Frankreich erreicht die Geburtenrate noch fast das Reproduktionsniveau von 2,1.
Was beeinflusst aber die Geburtenrate? Helfen staatliche Maßnahmen diese zu steigern oder gibt es noch weitere Einflussfaktoren auf die Geburtenrate?
Zu eindeutigen Ergebnissen kamen Wirtschaftswissenschaftler, die zu diesem Thema forschen. Nach ihnen lässt sich die Geburtenrate vor allem durch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie beeinflussen. Dies gilt besonders für Frauen. Es kommt dabei nicht nur auf eine starke monetäre Unterstützung der Familien und Frauen an, sondern auch auf Infrastruktureinrichtungen, wie Betreuungsmöglichkeiten für Kinder. Ein wichtiger Faktor ist zudem die Rollenverteilung zwischen Mann und Frau. Je stärker Männer ihre Frauen im Haushalt entlasten und je ausgeglichener die Arbeit zwischen Mann und Frau verteilt ist, desto positiver wirkt sich dies auf die Geburtenrate aus (vgl. Storbeck, 2008, S.1-3).
Vor dem Hintergrund der Annahme, dass sich sowohl die Rollenverteilung der Geschlechter, als auch die Erwerbsbeteiligung von Frauen und dazu staatliche Förderungsmaßnahmen auf die Geburtenrate auswirken, behandelt die folgende Arbeit den Einfluss von familienpolitischen Maßnahmen auf die Geschlechterrollen und das Erwerbsleben. Inwieweit hat die Politik seit Bestehen der Bundesrepublik durch die Familienpolitik Einfluss auf die Erwerbsbeteiligung von Frauen gehabt und die Geschlechterrollen beeinflusst?
Ist eine Entwicklung in den familienpolitischen Maßnahmen und deren Auswirkungen erkennbar?

Contributors

Author:
Stoffels, Peter

Further information

Media Type:
Taschenbuch
Publisher:
GRIN Verlag
Language:
Deutsch
Number of Pages:
32

Master Data

Product Type:
Paperback book
Release date:
30 July 2012
Package Dimensions:
0.21 x 0.148 x 0.002 m; 0.09 kg
GTIN:
09783656244974
DUIN:
QTT28TIHKDA
£10.22
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.