Frauenbildung im 18. Jahrhundert

by Schneider, Sabine
State: New
£11.94
VAT included - FREE Shipping
Schneider, Sabine Frauenbildung im 18. Jahrhundert
Schneider, Sabine - Frauenbildung im 18. Jahrhundert

Do you like this product? Spread the word!

£11.94 incl. VAT
Only 1 items available Only 1 items available
Delivery: between 2021-05-25 and 2021-05-27
Sales & Shipping: Dodax

Check other buying options

1 Offer for £15.89

Sold by Dodax EU

£15.89 incl. VAT
State: New
Free Shipping
Delivery: between 2021-05-25 and 2021-05-27
View other buying options

Description


Studienarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1,5, Pädagogische Hochschule in Schwäbisch Gmünd, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der Arbeit ist es zu klären, welche gesellschaftlichen und kulturellen Geisteshaltungen den allgemeinen Bildungszugang für Frauen maßgeblich bestimmten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Hervorhebung komplexer Ungleichheiten, welche Frauen, im Vergleich zu Männern, vermehrt betrafen.

"Wie regeln Sie die Betreuung Ihrer Kinder?" Man darf davon ausgehen, dass sich in heutiger Zeit die wenigsten männlichen Bewerber um eine neue Arbeitsstelle mit dieser Frage konfrontiert sehen müssen. Eine Auseinandersetzung mit der Frage, weshalb Frauen heutiger Zeit überwiegend ihre eigene Karriere zurückstellen, um sich um Familie und Haushalt zu kümmern, ist nicht Grundlage dieser Arbeit. Weshalb es aber trotz berechtigter Kritik zur eingangs kommentierten Frage dennoch als Erfolg zu verstehen ist, dass sich diese Frage überhaupt stellen kann, wird durch die Betrachtung bestehender Verhältnisse im 18. Jahrhundert und des sich einsetzenden Entwicklungsprozesses zur Bildung der Frau deutlich gemacht.

Die Rolle der Frau unserer Gesellschaft hat sich im Laufe der letzten 50 bis 150 Jahre im Vergleich zu den vorherigen Jahrhunderten massiv gewandelt. Insbesondere in den Bereichen der Schul- und Bildungsgleichheit fanden die größten Veränderungen statt. Ausgelöst durch die Ideen der Aufklärung geht diese Arbeit den Grundzügen bestehender Instanzen und neuer, divergierender Entwicklungen und deren Bedeutsamkeit für ein erstes Aufbrechen tradierter Bildungsvorstellungen nach.

Contributors

Author:
Schneider, Sabine

Further information

Language:
Deutsch
Number of Pages:
24
Media Type:
Taschenbuch
Publisher:
GRIN Verlag

Master Data

Product Type:
Paperback book
Release date:
17 November 2020
Package Dimensions:
0.21 x 0.148 x 0.002 m; 0.045 kg
GTIN:
09783346305466
DUIN:
CTFMO54JJJG
£11.94
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.