Mozartstadt Augsburg - Leopold Mozart, Wolfgang Amadé Mozart und ihre schwäbische Familie

by Martin Kluger
State: New
£9.66
VAT included - FREE Shipping
Martin Kluger Mozartstadt Augsburg - Leopold Mozart, Wolfgang Amadé Mozart und ihre schwäbische Familie
Martin Kluger - Mozartstadt Augsburg - Leopold Mozart, Wolfgang Amadé Mozart und ihre schwäbische Familie

Do you like this product? Spread the word!

£9.66 incl. VAT
Only 1 items available Only 10 items available
Delivery: between Tuesday, 7 June 2022 and Thursday, 9 June 2022
Sales & Shipping: Dodax

Description

Die Mozarts waren eine schwäbische Familie: 1331 erstmals westlich von Augsburg urkundlich über­liefert, waren die ersten bekannten Mitglieder der Familie Mozart Bauern, später Maurer. Nachdem der erste Mozart 1643 in Augsburg eingewandert war, verdienten sie als Baumeister, Buchbinder und Bildhauer ihr tägliches Brot. Der berühmteste Spross der Familie ist Wolfgang Amadé Mozart. Sein 1719 in Augsburg geborener Vater Leopold Mozart war sein Entdecker und einziger Erzieher, sein Musiklehrer und „Manager“. Im Augsburger Domviertel eignete sich Leopold Mozart jene Bildung und musikalische Aus­bildung an, die er an seinen Sohn weitergab.
Wolfgang Amadé kam fünfmal – 1763, 1766, 1777, 1781 und 1790 ­– in die „vatterstatt meines papa“. 1777 er­lebte er mit dem Augsburger „Bäsle“, seiner Cousine Maria Anna Thekla Mozart, wohl sein erstes erotisches Aben­teuer. Dieses Reisetaschenbuch führt in das Leopold-Mozart-Haus sowie zu 16 weiteren Mozartstätten. Sie belegen, warum Leopold Mozarts Geburtsstadt Augsburg d i e deutsche Mozartstadt ist – und die neben Salzburg und Wien bedeutendste Stadt im Leben von Wolfgang Amadé Mozart.

Contributors

Author:
Martin Kluger

Further information

Illustrations Note:
99 Fotos, 2 Karten
Biography Artist:
Kluger, MartinDer Augsburger Martin Kluger, Jahrgang 1957, befasst sich seit etlichen Jahren intensiv mit Städte- und Kulturtourismus. Seit dem Jahr 2003 entstanden u.a. mehrere Stadtführer (Augsburg, Nürnberg, Regensburg, Ulm, Donauwörth) sowie Führer zu Reisezielen entlang der Deutschen Donau oder im bayerischen Schwaben. Mehrere Kulturreiseführer leiten zu den Sehenswürdigkeiten und zur Geschichte der Fugger und der Mozarts. Kluger konzipierte außerdem das Fuggereimuseum (2006) und den Weltkriegsbunker in der Fuggerei (2008) in der ältesten Sozialsiedlung der Welt, er war darüber hinaus an der Planung und Gestaltung des Lechmuseums Bayern in Langweid (2008) beteiligt.Martin Kluger setzte sich in mehreren Publikationen mit dem Thema Fugger auseinander. 2009 erschien von ihm der Bildband "Jakob Fugger (1459 - 1525). Sein Leben in Bildern", 2010 das Taschenbuch "Fugger - Italien: Geschäfte, Hochzeiten, Wissen und Kunst - Geschichte einer fruchtbaren Beziehung" sowie 2011 der Bildband "Die Bank der Fugger. Ein glanzvolles Kapitel europäischer Wirtschaftsgeschichte". Zwei umfangreiche Bände befassen sich mit der Geschichte der Fugger, den zahlreichen mit ihrer Geschichte verbundenen Herrschaftsorten, Baudenkmälern und Kunstwerken: Auf der Basis von vier Vorgängerauflagen erschien 2013 das 264 Seiten starke Taschenbuch "Die Fugger in Augsburg: Kaufherrn, Montanunternehmer, Bankiers und Stifter", bereits 2012 wurde "Die Fugger um Augsburg, München und Ulm. Adel, Schlösser und Kirchen" (504 Seiten) herausgegeben. Denkmalführer zu Spuren der Fugger verfasste Martin Kluger mit den Titeln "Die Fuggerei. Ein Führer durch die älteste Sozialsiedlung der Welt" (2009) sowie "St. Thekla Welden" (2012).In englischer Sprache erschien 2014 das von der Regio Augsburg Tourismus GmbH herausgegebene Taschenbuch "Fugger Dynastie in Augsburg. Merchants, Mining Entrepreneurs, Bankers and Benefactors".2011, und bereits im Januar 2013 in zweiter Auflage, erschien von Martin Kluger "Historische Wasserwirtschaft und Wasserkunst in Augsburg", das mittlerweile vergriffene Begleitbuch zur Interessenbekundung der Stadt Augsburg als UNESCO-Welterbe. 2013 verfasste Kluger den vertiefenden Folgeband "Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst in Augsburg. Die historische Augsburger Wasserwirtschaft und ihre Denkmäler im europaweiten Vergleich". Im März 2014 wurde im Kulturpark Rotes Tor die von Kluger konzipierte und vom context verlag gestaltete Ausstellung "Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst in Augsburg" eröffnet. Im Dezember 2015 erschien "Augsburgs historische Wasserwirtschaft. Der Weg zum UNESCO-Welterbe" von Martin Kluger.Insgesamt verfasste Martin Kluger mehr als 25 Bücher, die in bis zu sieben Folgeauflagen herausgegeben und in einer Stückzahl von mehr als 250.000 Exemplaren (Stand Juli 2014) verlegt wurden.
Language:
German
Edition:
1/2021
Number of Pages:
96
Editor:
Regio Augsburg Tourismus GmbH
Summary:
Warum Augsburg deutsche Mozartstadt ist? Fünf Generationen der Familie Mozart, die Geburtsstadt Leopold Mozarts und
Wolfgang Amadé Mozarts „Bäsle“.
Media Type:
Softcover
Publisher:
context verlag Augsburg

Master Data

Product Type:
Paperback book
Release date:
11 November 2021
Package Dimensions:
0.207 x 0.117 x 0.007 m;
GTIN:
09783946917267
DUIN:
8TT64BN6KP4
£9.66
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.