FREE SHIPPING - SAFE PAYMENT - MONEY BACK GUARANTEE Need help?

Die Textualität des Rechts - Zur poststrukturalistischen Kritik des Rechts

by Karl Heinz Ladeur
State: New
£30.36
VAT included - FREE Shipping
Karl Heinz Ladeur Die Textualität des Rechts - Zur poststrukturalistischen Kritik des Rechts
Karl Heinz Ladeur - Die Textualität des Rechts - Zur poststrukturalistischen Kritik des Rechts

Do you like this product? Spread the word!

£30.36 incl. VAT
Only 1 items available Only 2 items available
Delivery: between 2021-05-19 and 2021-05-21
Sales & Shipping: Dodax EU

Description

Philosophen wie Agamben, Derrida, Menke und Nancy kritisieren das Recht als gerechtfertigte und sich durch seine Anwendung rechtfertigende Gewalt.
Dahingegen akzentuiert die vorliegende Arbeit in historischen, philosophischen, literaturwissenschaftlichen und soziologischen Überlegungen die plurale Textualität des Rechts, die sich auf den Wortlaut des Gesetzesbefehls nicht reduzieren lässt. Der Poststrukturalismus kommt mit Blick auf die Vergangenheit über eine Kritik an der permanenten Wiederholung der Gewalt der Gründung des Rechts nicht hinaus und setzt dagegen in unterschiedlichen Versionen die Zukunft einer messianischen Wiedergewinnung der Gerechtigkeit. Das Buch sieht eine Alternative in der Betonung der Gegenwart des Operierens mit praktischen Zwängen und Möglichkeiten, die das Recht unter Bedingungen von Ungewissheit ermöglichen muss. Das Recht kann immer nur fern vom Gleichgewicht »Ordnung aus Unordnung« generieren, indem es mit Fiktionen arbeitet, aber die jeweils andere Seiten der Fiktionen nie dauerhaft ausschließt.

Die systemtheoretische und medientheoretische Position des Buches vermag die permanente Unruhe zu erfassen, innerhalb derer sich der Text des Rechts fortschreiben muss.

Contributors

Author:
Karl Heinz Ladeur

Further information

Media Type:
Taschenbuch
Publisher:
Velbrück
Biography Artist:
Karl-Heinz Ladeur, Prof. Dr., war von 1983 bis 1994 Professor an der Universität Bremen, von 1994 bis zu seiner Emeritierung 2008 Professor für Öffentliches Recht an der Universität Hamburg. Von 1994 bis 1996 besetzte er zudem eine Professur für Rechtstheorie am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz. Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a.: Die Funktion der Menschenwürde im Verfassungsstaat (2008), Das Recht der Netzwerkgesellschaft (2014) Hg. mit Ino Augsberg: Talmudische Tradition und moderne Rechtstheorie (2014).
Language:
Deutsch
Number of Pages:
320

Master Data

Product Type:
Paperback book
Release date:
01 September 2015
Package Dimensions:
0.218 x 0.146 x 0.019 m; 0.345 kg
GTIN:
09783958320802
DUIN:
IO32J418M1T
Manufacturer Part Number:
24341129
£30.36
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.