FREE SHIPPING - SAFE PAYMENT - MONEY BACK GUARANTEE Need help?

Anpassung der chinesischen Studenten in Deutschland

by Guan, Lihai
State: New
£36.97
VAT included - FREE Shipping
Guan, Lihai Anpassung der chinesischen Studenten in Deutschland
Guan, Lihai - Anpassung der chinesischen Studenten in Deutschland

Do you like this product? Spread the word!

£36.97 incl. VAT
Only 1 items available Only 1 items available
Delivery: between 2021-04-26 and 2021-04-28
Sales & Shipping: Dodax EU

Description


Magisterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, Note: 3, Georg-August-Universität Göttingen (pädagogische Seminar), Sprache: Deutsch, Abstract: China unterhält seit langer Zeit diplomatische Beziehungen mit Deutschland. 1861 wurde im Rahmen der "Verwestlichungsbewegung" (1861 - 1894) die erste offizielle Gruppe von Chinesen zur Ausbildung nach Deutschland geschickt.
In den letzten einhundert Jahren haben mehr als sechs chinesische Generationen ein Studium in Deutschland absolviert. Viele von ihnen haben wichtige Funktionen im modernen China übernommen. Beispielhaft für diese Gruppe ist Cai Yuanpei (¿¿¿), der 1907 - 1912 in Berlin und Leipzig und 1914 in Hamburg studierte und später erster Bildungsminister der Republik China wurde. Der spätere Premierminister und Außenminister Zhou Enlai (¿¿¿), studierte von 1922 - 1924 in Berlin. Das gegenwärtige Mitglied des Politbüros der chinesischen Zentralregierung Luo Gan (¿¿) kam 1955 - 1958 zum Studium nach Leipzig und Greifswald. Auch Wissenschaftsmanger wie der Rektor der Zhejiang - Universität in Hangzhou und Direktor der chinesischen Akademie der Wissenschaften in Peking Lu Yongxiang (¿¿¿) wurden in Deutschland ausgebildet. Er studierte 1979 - 1981 in Aachen. Wie Yu (¿¿, 1979 - 1981 in Aachen), die stellvertretende chinesische Bildungsministerin von 1993 bis 2003 und erste Vorsitzende des Chinesischen Stiftungsausschusses für das Auslands- und Ausländerstudium, sowie Zhu Lilan (¿¿¿,1978 in Freiburg) die chinesische Ministerin für Wissenschaft und Technik von 1998 bis 2002.1
Im Zuge der Öffnungspolitik in den Jahren 1978/79 wurde der Austausch zwischen der VR China und der westlichen Welt sehr intensiviert. Das Auslandsstudium gewann in den letzten Jahren bei den Chinesen an Attraktivität und erfuhr in der chinesischen Gesellschaft wachsende Bedeutung. Deutschland wurde insbesondere wegen seines hohen Entwicklungsniveaus in der Kultur

Contributors

Author:
Guan, Lihai

Further information

Media Type:
Taschenbuch
Publisher:
GRIN Verlag
Language:
Deutsch
Number of Pages:
136

Master Data

Product Type:
Paperback book
Release date:
22 November 2010
Package Dimensions:
0.208 x 0.148 x 0.01 m; 0.2 kg
GTIN:
09783640753925
DUIN:
1K0T7EO2A3P
£36.97
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.