Papst Johannes XXII - Konzepte und Verfahren seines Pontifikats

by De Gruyter
State: New
£108.87
VAT included - FREE Shipping
De Gruyter Papst Johannes XXII - Konzepte und Verfahren seines Pontifikats
De Gruyter - Papst Johannes XXII - Konzepte und Verfahren seines Pontifikats

Do you like this product? Spread the word!

£108.87 incl. VAT
Only 1 items available Only 1 items available
Delivery: between Monday, 4 October 2021 and Wednesday, 6 October 2021
Sales & Shipping: Dodax EU

Check other buying options

1 Offer for £127.79

Sold by Dodax

£127.79 incl. VAT
State: New
Free Shipping
Delivery: between Monday, 4 October 2021 and Wednesday, 6 October 2021
View other buying options

Description

Als Jacques Duèze am 7. August 1316 zum Papst gewählt wurde, war er bereits 72 Jahre alt. Die Kardinäle hatten ihn als Kompromiss‑ und Übergangskandidaten vorgesehen, dessen absehbarer Tod eine neue Wahl ermöglichen würde, doch diese Erwartung wurde gründlich enttäuscht. Als Papst Johannes XXII. regierte er 18 Jahre und war der bedeutendste der in Avignon residierenden Päpste. In vielen Tätigkeitsbereichen engagiert und vielen Konflikten ausgesetzt, perfektionierte er die päpstliche Kurie, erweiterte die Möglichkeiten päpstlicher Einflussnahme und suchte die päpstliche Vollgewalt in praktisches Handeln umzusetzen.Die Beiträge des Sammelbandes tragen zu einer neuen Bewertung des Pontifikat Papst Johannes’XXII. bei. Sichtbar wird ein umfassendes Konzept des Pontifikats, das die bisher in der Forschung getroffenen Urteile von juristischer Intransigenz und machtpolitischer Optimierung übersteigt: Es ist das Konzept einer langfristigen Implantierung von Regeln und Verfahren auf der Basis der religiösen Begründung des päpstlichen Amtes.

Further information

Illustrations Note:
Div. Abb.
Media Type:
Hardcover
Publisher:
De Gruyter
Biography Artist:
Hans-Joachim Schmidt und Martin Rohde, Universität Freiburg, Schweiz.
Review:
Default text format◌"In all, this is a useful volume which does materially enrich our knowledge of John XXII, the man who canonised Thomas Aquinas."Joseph Canning in: Journal of Ecclesiastical History (2018), 152-153
Language:
German
Number of Pages:
546
Summary:
Ab Band 13 erscheint die renommierte Buchreihe des Mediävistischen Instituts der Universität Freiburg/Schweiz bei Walter de Gruyter. Die Reihe stellt ein hochwertiges wissenschaftliches Forum für interdisziplinäre Forschungen zur Mediävistik dar. Es ist ihr Anspruch, das Verständnis der Literatur, Philosophie, Geschichte und Kunst des Mittelalters durch fundierte Forschungsbeiträge zu fördern. Neben den Berichtsbänden der in zweijährigem Rhythmus abgehaltenen interdisziplinären Freiburger Kolloquien nimmt SCRINIUM FRIBURGENSE fächerverbindende und fachspezifische Monographien aus allen im Institut vertretenen mediävistischen Disziplinen auf, also aus den Gebieten der allgemeinen Geschichte, der Philosophie- und der Kunstgeschichte, der frühchristlichen und byzantinischen Archäologie und der lateinischen und volkssprachigen Literaturen des Mittelalters. SCRINIUM FRIBURGENSE umfasst Arbeiten, die sich durch Anbindung an bewährte Forschungstraditionen, Pluralität der Methoden, Innovation der Fragestellungen und transdisziplinäres methodisches Vorgehen auszeichnen. Die Reihe steht institutsfremden Manuskripten zu Problemen der Mittelalterforschung, die dem Reihenprofil entsprechen, selbstverständlich offen.

Master Data

Product Type:
Hardback book
Release date:
17 March 2014
Package Dimensions:
0.234 x 0.163 x 0.036 m; 0.909 kg
GTIN:
09783110332506
DUIN:
D9SPDLU2BCF
£108.87
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.