FREE SHIPPING - SAFE PAYMENT - MONEY BACK GUARANTEE Need help?

Der Kimberley Prozess und die Zivilgesellschaft. Anzeichen einer neuen Diplomatie in der Handelspolitik?

by Lueber, Benjamin
State: New
£13.78
VAT included - FREE Shipping
Lueber, Benjamin Der Kimberley Prozess und die Zivilgesellschaft. Anzeichen einer neuen Diplomatie in der Handelspolitik?
Lueber, Benjamin - Der Kimberley Prozess und die Zivilgesellschaft. Anzeichen einer neuen Diplomatie in der Handelspolitik?

Do you like this product? Spread the word!

£13.78 incl. VAT
Only 1 items available Only 1 items available
Delivery: between 2021-05-18 and 2021-05-20
Sales & Shipping: Dodax

Check other buying options

1 Offer for £18.89

Sold by Dodax EU

£18.89 incl. VAT
State: New
Free Shipping
Delivery: between 2021-05-18 and 2021-05-20
View other buying options

Description


Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich VWL - Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Note: 2,0, Technische Universität Dresden (Lehrstuhl für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Globale Politische Ökonomie, Sprache: Deutsch, Abstract: Der internationale Handel zwischen den Wirtschaftsnationen hat sich gewandelt. Dabei ist die Welt des internationalen Handels sehr viel komplexer geworden. Dies lässt sich schon in zwei Bereichen deutlich feststellen. Zum einen sind es längst nicht mehr nur Güter, welche die Grenzen überschreiten. Dienstleistungen werden im Zeitalter der Globalisierung ebenfalls über Grenzen hinweg angeboten. Damit geht einher, dass Staaten sich in internationalen Verhandlungsrunden um die Regulierung von geistigem Eigentum bemühen.

Die Herausgeber eines Sammelbandes zum Thema Handelspolitik unterstreichen, dass viele Facetten der gegenwärtigen Handelspolitik nahelegen, dass diese von einer zunehmenden Zusammenarbeit und Abhängigkeit zwischen Regierung, Industrie und Zivilgesellschaft geprägt sind. Die vorliegende Arbeit wird diese scheinbar verstärkt auftretenden Verhandlungsdynamiken thematisieren. Im Fokus der Untersuchung liegen dabei die Einflusschancen der Zivilgesellschaft. Mit den Unternehmen als erstarkten, privaten Akteuren wird sich dabei nur zu einem gewissen Grade beschäftigt. Dies liegt daran, dass bei Firmen als Akteuren der Sachverhalt komplexer wird. Mit anderen Worten, der Einfluss von Firmen ist schwieriger zu ermessen. Bestimmte Theorien, wie der Marxismus, geben wirtschaftliche Akteure sogar als Bestimmungsfaktoren staatlicher Politik an. Demnach lautet die zentrale Frage dieser Arbeit: inwieweit spielt die Zivilgesellschaft eine Rolle in den Prozessen der Handelspolitik?

Contributors

Author:
Lueber, Benjamin

Further information

Media Type:
Taschenbuch
Publisher:
GRIN Verlag
Language:
Deutsch
Number of Pages:
28

Master Data

Product Type:
Paperback book
Release date:
29 August 2017
Package Dimensions:
0.21 x 0.148 x 0.002 m; 0.045 kg
GTIN:
09783668508231
DUIN:
PD79SJQ1SKC
£13.78
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.