Franz Kafka als Autor des Realen. Dargestellt an seinem Roman "Der Proceß"

by Fendl, Verena
State: New
(RRP): £17.50
£12.80
Savings: £4.70 (27%)
VAT included - FREE Shipping
Fendl, Verena Franz Kafka als Autor des Realen. Dargestellt an seinem Roman "Der Proceß"
Fendl, Verena - Franz Kafka als Autor des Realen. Dargestellt an seinem Roman "Der Proceß"

Do you like this product? Spread the word!

£12.80 incl. VAT
Only 1 items available Only 1 items available
Delivery: between 2021-05-24 and 2021-05-26
Sales & Shipping: Dodax

Check other buying options

1 Offer for £17.49

Sold by Dodax EU

£17.49 incl. VAT
State: New
Free Shipping
Delivery: between 2021-05-24 and 2021-05-26
View other buying options

Description


Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Germanistik), Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Franz Kafkas Roman "Der Proceß" hat bislang innerhalb der Literaturwissenschaft eine Vielzahl an Deutungen erfahren. So wurde das Werk unter anderem als Ausdruck religiöser oder philosophischer Vorstellungen gesehen; andere Interpreten wiederum deuteten den Roman anhand der Biographie des Autors. Jeder dieser möglichen Interpretationswege führt zu anderen Ergebnissen und erschließt dem Leser jeweils neue Aspekte.

Im Rahmen dieser Arbeit wird der "Proceß" anhand der Theorie des französischen Psychoanalytikers Jacques Lacan (1901-1981) gelesen. Einen Text mit Lacan lesen heißt also, sich auf dem Feld psychoanalytischer Literaturtheorie zu bewegen. Dabei soll auf der Grundlage der Lacanschen Kernkonzepte des Symbolischen, des Imaginären und des Realen gezeigt werden, dass es sich bei Kafka insbesondere um einen Autor des Realen handelt.

Einleitend sei der Aufbau der Arbeit vorgestellt: In einem ersten Schritt wird das Gericht als eine Macht des Realen herausgearbeitet. Im Zentrum der Betrachtung stehen hierbei sowohl die Erscheinungsformen des Realen als auch dessen Symptome und Objekte. Innerhalb des zweiten größeren Abschnitts der Arbeit werden dann der Bereich des Imaginären und seine Wechselwirkungen mit dem Realen thematisiert. Abschließend wird der Frage nachgegangen, wie der Text die Unterwanderung der symbolischen Ordnung durch das Reale verhandelt.

Contributors

Author:
Fendl, Verena

Further information

Media Type:
Taschenbuch
Publisher:
GRIN Verlag
Biography Artist:

Abitur 2006 am Gymnasium Geretsried. 2007-2014 Studium der Germanistik, Soziologie und Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit dem Abschluss Magistra Artium.
Language:
Deutsch
Number of Pages:
28

Master Data

Product Type:
Paperback book
Release date:
09 September 2016
Package Dimensions:
0.21 x 0.148 x 0.002 m; 0.049 kg
GTIN:
09783668290648
DUIN:
30UK0ESHKIL
£12.80
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.