Egon Hofmann-Linz (1884–1972) - Künstler Industrieller Kosmopolit

by Andrea Bina
State: New
£24.63
VAT included - FREE Shipping
Andrea Bina Egon Hofmann-Linz (1884–1972) - Künstler Industrieller Kosmopolit
Andrea Bina - Egon Hofmann-Linz (1884–1972) - Künstler Industrieller Kosmopolit

Do you like this product? Spread the word!

£24.63 incl. VAT
Only 1 items available Only 1 items available
Delivery: between Thursday, 30 September 2021 and Monday, 4 October 2021
Sales & Shipping: Dodax

Check other buying options

1 Offer for £25.70

Sold by Dodax EU

£25.70 incl. VAT
State: New
Free Shipping
Delivery: between Thursday, 30 September 2021 and Monday, 4 October 2021
View other buying options

Description

Eine außergewöhnliche Künstlerpersönlichkeit
Das Werk Egon Hofmanns steht am Beginn der modernen Malerei in Oberösterreich. Nach seinem Kunststudium, das ihn nach Paris, Stuttgart und Dresden führte, kehrte er 1920 nach Linz zurück. In seinen Ölgemälden fand er ein Gleichgewicht zwischen strenger, kühler Komposition und warmer, empfindsamer Farbtemperatur. Als begeisterter Alpinist brachte er zahlreiche Ansichten hochalpiner Regionen auf Leinwand und Papier. Die Landschaft des Mühlviertels war in späteren Jahren sein bevorzugtes Motiv. Egon Hofmann bereiste weite Teile der Welt und hielt diese Eindrücke in Gemälden und Grafiken, speziell in Holzschnitten, fest.
1934 musste er den Familienbetrieb – die Kirchdorfer Zementwerke – übernehmen, dennoch blieb er in erster Linie Künstler. Als Persönlichkeit von großer Strahlkraft setzte er sich immer für ein lebendiges Linzer Kunstleben ein. Dank seiner Vermittlerrolle zwischen Wirtschaft und Kunst wurden viele Projekte möglich. So entstand 1957 durch seine Unterstützung ein Atelierhaus für junge Künstlerinnen und Künstler (Im Dörfl 3), das nach ihm benannt wurde und das bis heute ein wesentliches Element des Linzer Kulturschaffens bildet.
› umfassende Monografie mit rund 200 farbigen Abbildungen
› Texte von Andrea Bina, Berthold Ecker, Margit Greinöcker, Tobias Hagleitner und Michaela Nagl
› Ausstellungsdauer: 24. Jänner–26. April 2020, NORDICO Stadtmuseum Linz

Contributors

Author:
Andrea Bina
Michaela Nagl

Further information

Illustrations Note:
durchgehend farbig bebildert
Biography Artist:
Bina, Andrea
Zahlreiche Ausstellungen und Publikationen an der Schnittstelle zwischen Kunst, Architektur und Stadtgeschichte. Leiterin des NORDICO Stadtmuseum Linz.

Nagl, Michaela
1962 in Gmunden geboren, Kunstgeschichtestudium in Wien, Diplomarbeit über Egon Hofmann-Linz. Ausstellungen und Texte zur österreichischen Kunst des 20. Jahrhunderts.
Language:
German
Number of Pages:
296
Media Type:
Hardcover
Publisher:
Verlag Anton Pustet Salzburg

Master Data

Product Type:
Hardback book
Release date:
1 January 2020
Package Dimensions:
0.276 x 0.228 x 0.022 m; 0.788 kg
GTIN:
09783702509712
DUIN:
GDIOK083I9E
£24.63
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.