heimatlos - Psychoanalytische Erkundungen

by Joshua Durban
State: New
£17.20
VAT included - FREE Shipping
Joshua Durban heimatlos - Psychoanalytische Erkundungen
Joshua Durban - heimatlos - Psychoanalytische Erkundungen

Do you like this product? Spread the word!

£17.20 incl. VAT
Only 1 items available Only 11 items available
Delivery: between Tuesday, 10 August 2021 and Thursday, 12 August 2021
Sales & Shipping: Dodax EU

Check other buying options

1 Offer for £18.41

Sold by Dodax

£18.41 incl. VAT
State: New
Free Shipping
Delivery: between Tuesday, 10 August 2021 and Thursday, 12 August 2021
View other buying options

Description

Un-heimlich bestürzt und fassungslos-verstört in Anbetracht der näher rückenden Kriege und des Terrors suchten die Teilnehmer der Jahrestagung 2016 der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft in Stuttgart in Vorträgen, Seminaren und Arbeitsgruppen nach einem Zugang, um sich mit den Ursachen und Folgen von Vertreibung, Entwurzelung, Verlust von Vertrauen und von Geborgenheit auseinander zu setzen und fragten sich mit Jean
Améry: „Wieviel Heimat braucht der Mensch?“
Viele Millionen Menschen sind heimatlos und auf der Flucht. In unserem Land werden wir an Zerstörungen, Leid und Vertreibungen erinnert, die von Deutschland ausgingen, und wir denken an den Zusammenbruch 1945, in dessen Gefolge Millionen Vertriebene eine neue Heimat suchten. Diese historischen Erfahrungen sind in vielen Familien als psychisches Erbe eingeschrieben, werden wieder lebendig und äußern sich nicht selten in entstellter Form. Inzwischen haben Flüchtlingsbewegungen auch Mitteleuropa erreicht und schaffen in Deutschland eine ganz neue Situation.
Der Empfang ist sehr unterschiedlich. Mitgefühl und eine große, 2015 sogar überschwängliche Hilfsbereitschaft zeigen Sicherheit und Einfühlungsvermögen der hier Ansässigen, aber den Flüchtlingen schlagen auch Ablehnung und Feindseligkeit entgegen. Auf eine allen
innewohnende Repräsentanz des Fremden werden einerseits Wünsche und Hoffnungen projiziert, ebenso aber auch alles, was im eigenen Inneren unakzeptabel ist und Angst macht. Flüchtlinge bringen ihre Gewalt- und Todeserfahrungen mit, werden als „Boten des Unglücks“ (B. Brecht) bekämpft, aber auch als Mutige beneidet. Dabei sind Vertreibung, Flucht, Exil und Auswanderung Teil der Geschichte der Menschheit, und „heimatlos“ zu sein ist eine anthropologische Grundkonstante. „Heimatlos“ muss nicht nur mit Verlust, Trauer, Schmerz, Trennung, Traumatisierung und Verunsicherung verknüpft sein.

Contributors

Author:
Joshua Durban
Anna Leszczynska-Koenen
Friedemann Schmoll
Mario Erdheim

Further information

Media Type:
Hardcover
Publisher:
epubli
Language:
German
Number of Pages:
296
Summary:
Psychoanalytische Erkundung der Bedeutung von Heimat und Heimatverlust in einer sich rasch verändernden Welt. Sammlung von Vorträgen der Jahrestagung der DPG in Stuttgart 2016.

Master Data

Product Type:
Hardback book
Package Dimensions:
0.296 x 0.21 x 0.014 m; 0.62 kg
GTIN:
09783745015935
DUIN:
R5RFJEKGVKA
£17.20
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.