Vom Guten, Wahren und Schönen - Frankfurter und Zürcher Poetikvorlesungen

by Sibylle Lewitscharoff
State: New
£12.49
VAT included - FREE Shipping
Sibylle Lewitscharoff Vom Guten, Wahren und Schönen - Frankfurter und Zürcher Poetikvorlesungen
Sibylle Lewitscharoff - Vom Guten, Wahren und Schönen - Frankfurter und Zürcher Poetikvorlesungen

Do you like this product? Spread the word!

£12.49 incl. VAT
Only 1 items available Only 3 items available
Delivery: between Wednesday, 1 June 2022 and Friday, 3 June 2022
Sales & Shipping: Dodax

Description

»Was tut ein Roman, was in kürzerer Form die Erzählung? Mit einem Haifischbiß reißen sie ein Stück aus der Zeit, schnappen sich ein Stück der Schöpfung und bearbeiten es nach Gutdünken.« Gleich in zwei Etappen stellt sich Sibylle Lewitscharoff ans Rednerpult, um sich Gedanken über Literatur zu machen: In den berühmten Frankfurter Poetikvorlesungen sowie den Zürcher Poetikvorlesungen 2011 befaßt sie sich mit großer Weltliteratur und Schlüsselromanen zweifelhaften Charakters, seziert Figurennamen – »Josef K.: auch ein verflucht guter Name!« – und Romananfänge, wettert gegen den schnöden Realismus und wirbt für den Auftritt von Engeln und sprechenden Tieren in der Fiktion.
Gleichzeitig erlaubt der Blick auf das fremde Werk immer auch Rückschlüsse auf das eigene. Hier wird das Gute, Wahre und Schöne verhandelt – lehrreich, polemisch und hochvergnüglich.

Contributors

Author:
Sibylle Lewitscharoff

Further information

Biography Artist:
Sibylle Lewitscharoff, 1954 in Stuttgart als Tochter eines bulgarischen Vaters und einer deutschen Mutter geboren, studierte Religionswissenschaften in Berlin, wo sie, nach längeren Aufenthalten in Buenos Aires und Paris, heute lebt. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst als Buchhalterin in einer Werbeagentur. Sie veröffentlichte Radiofeatures, Hörspiele und Essays. Für Pong erhielt sie 1998 den Ingeborg-Bachmann-Preis. Es folgten die Romane Der Höfliche Harald (1999), Montgomery (2003) und Consummatus (2006). Der Roman Apostoloff wurde 2009 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet. 2013 wurde sie mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.


Sibylle Lewitscharoff ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung sowie der Berliner Akademie der Künste. 2013/14 verbrachte sie ein Jahr als Stipendiatin in der Villa Massimo in Rom, danach war sie Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin.

Review:
»Für Leser ... die sich der herrischen Maßgabe des Realismus nicht beugen mögen, sind Sibylle Lewitscharoffs freche Lektüren eine große Freude.«
Friedmar Apel, Frankfurter Allgemeine Zeitung 09.06.2012
Language:
German
Edition:
4
Number of Pages:
200
Media Type:
Softcover
Publisher:
Suhrkamp

Master Data

Product Type:
Paperback book
Release date:
20 May 2012
Package Dimensions:
0.176 x 0.106 x 0.014 m; 0.119 kg
GTIN:
09783518126493
DUIN:
U24J5B6I8E7
£12.49
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.