Der Faktor Kommunikation. Achillesferse der deutsch-britischen Widerstandsbeziehungen gegen die deutsche Reichsregierung 1937 - 1944?

by Ridder, Dörte
State: New
£16.11
VAT included - FREE Shipping
Ridder, Dörte Der Faktor Kommunikation. Achillesferse der deutsch-britischen Widerstandsbeziehungen gegen die deutsche Reichsregierung 1937 - 1944?
Ridder, Dörte - Der Faktor Kommunikation. Achillesferse der deutsch-britischen Widerstandsbeziehungen gegen die deutsche Reichsregierung 1937 - 1944?

Do you like this product? Spread the word!

£16.11 incl. VAT
Only 1 items available Only 1 items available
Delivery: between Thursday, 12 August 2021 and Monday, 16 August 2021
Sales & Shipping: Dodax

Check other buying options

1 Offer for £21.88

Sold by Dodax EU

£21.88 incl. VAT
State: New
Free Shipping
Delivery: between Thursday, 12 August 2021 and Monday, 16 August 2021
View other buying options

Description


Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 2,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Historisches Seminar), 79 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Funktionsfähigkeit eines jeden Systems beruht auf der Kommunikation der einzelnen Elemente miteinander. Ist diese intrasystemische Kommunikation gestört, bricht das System zusammen oder verliert an Effektivität. Aufgrund der zentralen Stellung der kommunikativen Bahnen im System kann dieser Aspekt als verwundbarste Stelle eines Systems ausgemacht werden. Obwohl im Zusammenhang mit geheim agierenden Gruppierungen ein Mehr an Kommunikation auch immer ein Mehr an Risiko bedeutet, reiste während der gesamten nationalsozialistischen Herrschaft von 1933-1945 ein ständiger Strom von Emissären des deutschen Widerstandes ins Ausland, insbesondere nach London. Man wollte informieren, vor dem bevorstehenden Krieg warnen, auf eine Festlegung der Kriegs- und Friedensziele drängen, mit dem "Feind" Bedingungen aushandeln, die einen Coup erleichtern konnten, die territorialen Bedingungen klären, mit denen Deutschland nach dem Kriegsende zu rechnen hätte; man wollte schließlich die Welt wenigstens wissen lassen, dass eine deutsche Widerstandsbewegung und ein "anständiges Deutschland" existierte. Aus naheliegenden Gründen war Großbritannien der wichtigste Ansprechpartner für den deutschen Widerstand. Zum einen war das Vereinigte Königreich zwischen dem 1. September 1939 und dem Kriegseintritt der USA im Dezember 1941 der potenteste Widersacher Hitlers in Europa und aus dem Grund hoffte man, in Großbritannien am ehesten Unterstützung für einen angestrebten Regimewechsel zu erhalten. Zum anderen gab es unter den Widerständlern eine beachtliche Anzahl von Personen, die aus privaten Gründen, sei es durch Verwandtschaftsbeziehungen oder Studienaufenthalte, enge Verbindungen zur angelsächsischen Welt aufwiesen und diese Verbindungen für die Zwecke des Widerstandes zu nutzen beabsichtigten.

Contributors

Author:
Ridder, Dörte

Further information

Language:
German
Number of Pages:
104
Media Type:
Softcover
Publisher:
GRIN Verlag

Master Data

Product Type:
Paperback book
Release date:
6 October 2014
Package Dimensions:
0.21 x 0.148 x 0.006 m; 0.15 kg
GTIN:
09783656740315
DUIN:
9L9IVV86NO0
£16.11
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.