Das Tagebuch der Hertha Nathorff - Berlin-New York; Aufzeichnungen 1933 bis 1945

by Hertha Nathorff
State: New
£11.34
VAT included - FREE Shipping
Hertha Nathorff Das Tagebuch der Hertha Nathorff - Berlin-New York; Aufzeichnungen 1933 bis 1945
Hertha Nathorff - Das Tagebuch der Hertha Nathorff - Berlin-New York; Aufzeichnungen 1933 bis 1945

Do you like this product? Spread the word!

£11.34 incl. VAT
Only 1 items available Only 10 items available
Delivery: between Friday, 3 June 2022 and Tuesday, 7 June 2022
Sales & Shipping: Dodax

Description

Eines der bedeutendsten Erinnerungswerke der Zeitgeschichte
Das Tagebuch einer erfolgreichen Ärztin protokolliert den jüdischen Alltag in Berlin ebenso wie den Emigrantenalltag in New York: mit permanentem Geldmangel, Sprachproblemen, bürokratischen Schikanen und entnervender Jobsuche. Das "Tagebuch der Hertha Nathorff" zählt zu den bedeutendsten Erinnerungswerken der Zeitgeschichte.

Contributors

Author:
Hertha Nathorff

Further information

Illustrations Note:
m. 4 Fototaf.
Editor:
Benz, Wolfgang;Benz;Wolfgang Benz, 1941 in Ellwangen/Jagst geboren, Dr. phil., Historiker, war bis 1990 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Zeitgeschichte und von 1990 bis 2011 Professor und Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung an der TU Berlin. Zudem war er Herausgeber der im Fischer Taschenbuch erschienenen Buchreihe »Europäische Geschichte«.
Media Type:
Softcover
Publisher:
FISCHER Taschenbuch
Biography Artist:
Hertha Nathorff, geborene Einstein, geb. 1895 in Laupheim/Württ., studierte Medizin in Heidelberg, München und Freiburg, war leitende Ärztin am DRK-Frauen- und Kinderheim Berlin-Lichtenberg, außerdem führend in einer Berliner Frauen- und Eheberatungsstelle tätig und als einzige Frau Vorstandsmitglied der Berliner Ärztekammer. 1933 aus ihren Ämtern entlassen, wurde ihr schließlich auch noch ihre ärztliche Approbation entzogen. 1939 gelang es ihr, zusammen mit ihrem Mann - einst Chefarzt an einer Berliner Klinik - über London nach New York zu emigrieren, wo sie völlig neu beginnen mussten.
Wolfgang Benz, 1941 in Ellwangen/Jagst geboren, Dr. phil., Historiker, war bis 1990 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Zeitgeschichte und von 1990 bis 2011 Professor und Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung an der TU Berlin. Zudem war er Herausgeber der im Fischer Taschenbuch erschienenen Buchreihe »Europäische Geschichte«.


Wolfgang Benz, 1941 in Ellwangen/Jagst geboren, Dr. phil., Historiker, war bis 1990 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Zeitgeschichte und von 1990 bis 2011 Professor und Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung an der TU Berlin. Zudem war er Herausgeber der im Fischer Taschenbuch erschienenen Buchreihe »Europäische Geschichte«.

Language:
German
Edition:
6. Auflage, Neuausgabe
Number of Pages:
224
Summary:
Ein Dokument des Überlebenswillens

Master Data

Product Type:
Paperback book
Release date:
1 December 2009
Package Dimensions:
0.188 x 0.124 x 0.014 m; 0.181 kg
GTIN:
09783596183753
DUIN:
C374CNFONB1
£11.34
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.